One Two
Sprechzeiten

Die Sprechzeiten im Fachschaftsraum (Poppelsdorfer Schloss, 1. Stock, Raum 1.112):

Unsere Öffnugszeiten für die vorlesungsfreie Zeit:

 
nach Absprache

 

 

Unser Sitzungstermin im WS 19/20:

wird bekannt gegeben

 

Außerdem erreicht ihr uns auf Facebook, Instagram und per E-Mail

facebook button

InstagramLogo

 

Unsere E-Mail:

[Email protection active, please enable JavaScript.]

Weitere Infos unter Kontakt

 
Sie sind hier: Startseite Bufata 2018

Bufata - Bonn - 2018

75. Bundesfachschaftentagung in Bonn – 07.11.18 – 11.11.18

Im November organisierte die Steinmann-Fachschaft die 75. Bundesfachschaftentagung der Geowissenschaften in Bonn. Über 100 Studierende aus Deutschland und Österreich kamen vom 07.11.18 bis zum 11.11.18 ins schöne Rheinland, um sich über Fachschaftsarbeit und viele weitere Themen auszutauschen. Nach einem fröhlichen ersten Abend mit Regionalmarkt und Tombola fanden an den kommenden Tagen Workshops, Plenen, Exkursionen und ein Themencafé statt.

Orga-Team Bufata

Das Orga-Kernteam aus Bonn: Nico, Ronja, Mille, Michael, Tobias, Matthias, Effi, Norman, Steffi (v.l.n.r.)

In den 8 Workshops wurde ausgiebig über Themen wie: „Vermeintliches Scheitern nach dem Studium“, „Geowissenschaftliches Studium mit körperlicher Behinderung“ und „Erste Hilfe im Gelände“ diskutiert. Andere Workshops halfen bei der Organisation der eigenen Tagung oder informierten über die Aufgaben des Vorstands und Beirats von GeStEIN eV. Auch das Verhalten der Teilnehmer einer BuFata wurde im „BuFata-Knigge Workshop“ analysiert und Verhaltensregeln diskutiert.

Das Themencafé bildete einen Kontrast zu den häufig langen Diskusionen der Workshops. Hier gab es die Möglichkeit in kleinen Gruppen und kurzen Zeitslots von 30 min Fragen zur alltäglichen Fachschaftsarbeit zu erörtern. „Woher bekommt eure Fachschaft Geld?“, „Was für Veranstaltungen macht ihr mit euren Erstis?“ Und „Wie ist euer Mitspracherecht am Institut?“ waren nur einige der Diskussionsschwerpunkte.

Am Freitag konnten die Teilnehmer auf 5 verschiedenen Exkursionen einen Einblick in die Geologie von Bonn erhalten:

  •         In der Eifel gab es die Möglichkeit Fossilien zu sammeln, und sich die devonischen Riffe anzusehen. Auch eine Einführung in die Tektonik der Region war Teil des Exkurses.
Bufata Exkursion Eifel
 
  •        Im Brohltal finden sich mächtige Trass-Ablagerungen des Vulkans, der heute der Laacher See ist. Die 13.000 Jahre alten Tuffe füllen die Täler der Region, während die Aschen über dem ganzen Gebiet abregneten.
 
  •       Die römische Eifelleitung ist nicht nur ein Denkmal der römischen Baukunst am Rhein, sondern zeigt auch Störungen, welche auf Neotektonik hinweisen.
Bufata Exkursion Wasserleitung
 
  •       Im Siebengebirge befinden sich der weltbekannte Drachenfelstrachyt und verschiedene  andere tertiäre Vulkanite.
Bufata Exkursion Siebengebirge
 
  •       Das Forschungszentrum Jülich ist ein Teil des ABC/J- Geoverbundes und präsentierte im Rahmen einer Exkursion seine Einrichtung.
Bufata Exkursion Haribo
 

In einer Vortragsreihe am Samstag präsentierten Dozierende des Steinmann-Instituts ihre Forschungsergebnisse. Dr. Mario Valdiavia Manchego gab eine Einführung in die drei neuen Masterstudiengänge am Institut für Geowissenschaften und Meteorologie. M.Sc. Eduard Grigowski erklärte die Funktionen seiner App „Outcrop wizard“. M.Sc.  Laura Heiß berichtete von der Arbeit der AG Hydrogeologie in Afrika. PhD.  Gösta Hoffmann stellte seine Forschung zu Tsunamis im Oman vor und zeigte beeindruckende Bilder seiner Exkursion in das Land. Zum Abschluss stellte Prof. Nico Froitzheim einfache Maßnahmen vor, die jeder ergreifen kann, um dem Klimawandel entgegen zu wirken.

Veranstaltung wie eine Stadtführung und Geo-Spiele schufen ein abwechslungsreiches Abendprogramm. Bei Aufgaben wie Gesteine-Fühlen, Trilobiten-Weitwurf oder Dino-Memory konnte jeder seine Geschicklichkeit im Umgang mit geologischen Themen unter Beweis stellen. Die Gewinner dieser „Geolympix“ waren die Teilnehmer aus Münster, Aachen und Halle.

Bufata Gruppenbild

Abschlussplenum im Hörsaal der Meckenheimer Allee.

Artikelaktionen